Ensemble / Gäste / Opernstudio / Mitarbeiter

Simon Bailey

Bassbariton

Simon Bailey
© Angelika Tippmann

Simon Bailey, ehemaliges Ensemblemitglied der Oper Frankfurt, kehrte in der aktuellen Spielzeit als Ferrando (Il trovatore), Don Alfonso (Così fan tutte) zurück und sprang in einer Vorstellung in der Titelpartie von Trojahns Enrico ein. Derzeit ist er als Mr. Redburn (Billy Budd) zu erleben. Der britische Bassbariton feierte hier u.a. als Leporello (Don Giovanni), Adam Ochsenschwanz (Křeneks Schwergewicht), Peter (Hänsel und Gretel), Achilla (Giulio Cesare in Egitto), Mozarts Figaro, Gunther (Götterdämmerung), Klingsor (Parsifal), Gelone (L’Orontea, CD bei OehmsClassics) und Don Magnifico (La Cenerentola) sowie in den Titelpartien von Herzog Blaubarts Burg und Don Giovanni große Erfolge. Zu seinen jüngsten Gastengagements zählen Šiškov (Aus einem Totenhaus) und Schaklowity (Chowanschtschina) an der Welsh National Opera in Cardiff sowie sein Rollendebüt als Jochanaan (Salome) und als Kaspar (Der Freischütz) an der Oper Stuttgart. Außerdem gastierte er in Mayuzumis Kinkakuiji an der Opéra National du Rhin in Straßburg. Simon Bailey, der auch als Konzertsänger gefragt ist, war mit Partien wie Méphistophélès (La damnation de Faust), Siroco (L’Étoile), Nicanor / Satan (Davids Herculanum), Figaro, Leporello oder den vier Bösewichten in Hoffmanns Erzählungen u.a. am Royal Opera House Covent Garden in London, am Teatro alla Scala in Mailand, am Theater an der Wien, an der Oper Vlaanderen, am Theater Basel sowie bei den Festivals in Glyndebourne und Wexford eingeladen.